Foto: diegeisel

Biografie


1964 geboren in Borna bei Leipzig
lebt und arbeitet in Barenthin, Brandenburg
1982 - 1984 Lehre im Bleisatz
1985 Ausreise nach Westberlin
1986 - 1987 Ausbildung im Fotosatz
1987 - 1993 Hochschule der Künste Berlin, Visuelle Kommunikation (Prof. Bernhard Boës), Diplom: Braunkohlentagebau, Meisterschülerabschluss: Bau der Skulptur Lacoma + Videofilm
1988 - 1994 Flamenco-Tanz (Amparo de Triana, Manolo Marín, José Galvan, Manuel Moreno, Andrés Marín u.a.)
1993 - 1995 Mitglied der Flamenco-Gruppe Viva la fiesta!
ab 1997 Weiterbildung Tanz und Gesang (Elsa Wolliaston, Bettina Mainz, Horst Bräutigam, Lambrini Konstantinou, Minako Seki, Gavin Taylor, Marie Seferian u.a.)
ab 1995 Lehrtätigkeit in Tanz, Bildender Kunst, Poesie
ab 2005 Dichtung, Komposition und Vortrag eigener Lieder

Stipendien

1992 Frauenprojektförderung der Hochschule der Künste Berlin
1991 Atelierstipendium der Karl-Hofer-Gesellschaft in Stockholm

Veröffentlichungen

2017 Galerie am Bollwerk 2006 - 2016, Herausgeber: Galerie am Bollwerk Neuruppin, gefördert von der Raiffeisenbank Ostprignitz-Ruppin eG
2016 Menschen und ihre Lieder, Wandkalender 2017, Portaitfotos und handschriftliche Liedtexte in verschiedenen Sprachen, mit Geflüchteten, Einheimischen und Migranten, Träger: ESTAruppin e.V., gefördert vom Bundesministerium des Inneren
Liebe kannst du nicht verstecken, 7 kurze Filme über Lieder in Arabisch und Deutsch, Deutschunterricht mit audiovisueller Poesie, Kunstprojekt mit Geflüchteten, Filme auf YouTube, Träger: ESTAruppin e.V., gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, LAP OPR, Demokratie Leben! und dem Landkreis OPR
2015 Lacoma, 1993, Video 53 min, YouTube - Lausitzer Rundschau, Frauenförderung der Hochschule der Künste Berlin, mit freundlicher Unterstützung der Medienwerkstatt Cottbus
Moose und Flechten, in „Willkommen im irgendwo“, Kulturturista - Internationales Kooperationsprojekt Schweden, Finnland, Deutschland, gefördert vom Bundesministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, der Europäischen Union, LEADER, Landkreis OPR
2008 Windlieder, CD, Eigenverlag, Prignitz/Berlin
1993 Beschäftigung mit Braunkohlentagebau, in „Intervall 93“, Publikation der Hochschule der Künste Berlin mit Mitteln der Frauenförderung
1992 Zoneton, Covergestaltung, Kassettenlabel mit Underground-Musik der DDR, Ostberlin, Eigenverlag mit Mario Persch
1989 Der Buhmann der russischen Literatur + Welimir Chlebnikow,
2 Kunstbücher mit Essays von Sergej Tretjakow, herausgegeben von der Pressestelle der Hochschule der Künste Berlin, mit freundlicher Genehmigung des Aufbau Verlages
1984 Konsumfibel, kalligrafische Gestaltung des Textbuches der Band Demokratischer Konsum, Eigenverlag durch die Band, Ostberlin